Mobil: 0157/52540441

Pferde-Thermografie 

Der Blick ins Unsichtbare!   

Mit strahlenfreier Infrarotthermografie unsichtbare Entzündungen und Wärmemuster sichtbar machen. Gelenksentzündungen, Sehnenschäden,  Huf- und Zahnbeschwerden können sichtbar gemacht werden. Ungleiche Sattellage und einseitige Belastungen werden erkennbar.

Wärme ist eines der Hauptanzeichen für Entzündungen oder Verletzungen. Da krankhafte Veränderungen häufig auch mit einer Änderung der Temperatur einhergehen, lassen sich mit Hilfe der Wärmebild-Kamera gesundheitliche Problemstellen genau lokalisieren und frühzeitig feststellen.
Insbesondere bei der Diagnostik von Pferden und anderen Großtieren ist die Wärmebild-Technik inzwischen weit verbreitet. Mit der computergestützten Infrarot-Kamera wird die vom Tier ausgehende Wärmeabstrahlung aufgezeichnet und in ein sichtbares, farbiges Bild umgewandelt. Bereits geringste Schwankungen der Wärmeabstrahlung werden erfasst und liefern uns detaillierte Informationen über Veränderungen.

Einsatzgebiete

Die Infrarot-Thermografie eignet sich als Diagnose-Unterstützung vor allem in den folgenden Bereichen:

  • Klärung aller nicht eindeutigen Beschwerden an den Beinen, Sehnen und Gelenken, der Muskulatur, Haut und Hufe.

    - unklare Lahmheiten
    - aktive Arthroseprozesse
    - Entzündungen / Narbenkontrolle
    - Rittigkeitsprobleme
    - Passgenauigkeit von Sätteln
    - Huferkrankungen (Rehe, Hufgeschwüre)
    - Sehnen- & Bänderverletzungen
  • Ursachenanalyse bei Lahmheit, Bewegungs- und Antriebsstörungen, Schonhaltungen, Trittstörungen, Übersensibilitäten und Schwellungen

  • Befundanalyse bei Rückenproblemen und muskulären Dysbalancen

  • Vorsorgeuntersuchung des muskulären Systems auf einwandfreie Funktion (z.B. vor Turnieren oder Distanzritten)

  • Kontrolle der Sattellage auf Satteldruck

  • Allgemeine Gesundheitsüberwachung

  • Ergänzung bei Vorkaufsuntersuchungen

  • Fortlaufende Erfolgskontrolle nach unserer Behandlung

  • zur Vermeidung von Überbelastungen

  • zur Gesundheitskontrolle bei Sportpferden, Veränderungen sind in der Regel 2-3 Wochen vor dem Auftreten von Symptomen (zb. Lahmheiten) zu erkennen

Die Thermografie ist völlig berührungslos und kann in jedem Stall vor Ort durchgeführt werden. Das Pferd wird in keiner Weise beeinträchtigt und muss weder fixiert noch in Narkose versetzt werden.  

Organisieren Sie doch mal einen Sammeltermin im Stall. ab 5 Pferde ist das 6. Pferd kostenlos !!

 Stallaushang

   

   

 

 

 

 

 

Homepage Übersetzung
Datenschutzerklärung Google Analytics Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedien